Blog

Im Farbrausch des Lebens

Im Farbrausch des Lebens

Was macht unser Leben bunt? Was macht es so aufregend, so abwechslungsreich, so lebenswert?

Wir Menschen streben nach Sicherheit, nach einem festen Job, einem Partner, einem geregelten Alltag. Und das ist auch gut, doch oft vergessen wir dabei, ein bisschen Farbe in unser Leben zu lassen. In unseren Köpfen ist das Leben oft schwarz-weiß. Entweder oder. Wir halten uns an Regeln, die uns vertraut sind, hangeln uns an Mustern entlang, die wir kennen. Je älter wir werden, desto weniger Risiko sind wir bereit einzugehen, desto weniger Farbe findet sich in unserer Lebenswelt wieder.

Wir sollten uns ein Beispiel an den Kindern nehmen, die ohne Vorurteile, ohne Angst und dafür voller Neugier dem Leben entgegenblicken. Ihr junges Leben brilliert in allen Farben des Regenbogens. Was haben sie, was wir verlernt haben? Es ist vor allem die bedingungslose Unbeschwertheit, die uns im Laufe der Jahre oft abhanden kommt. Die zwischen Jobstress und Familiengründung, zwischen den großen und kleinen Tragödien des Lebens verloren geht. Ein Grauschimmer legt sich über die Farben unserer Kindheit und das Gespür für die Schönheit der strahlenden Farben weicht der Realität.

Wir müssen uns in den Farbrausch des Lebens stürzen, loslassen, die Kontrolle verlieren, unsere sinnliche Seite ausleben und treiben lassen, durchs Leben tanzen, Gefühle zeigen. Wie ein Fisch im Wasser sollten wir uns in den tosenden Ozean des Lebens stürzen, um uns richtig lebendig zu fühlen. Denn nur so schaffen wir es, die Farben, die wir verloren haben, zurück in unser Leben zu holen und bewusst wahrzunehmen. Dazu gehören die dunklen Schattierungen, die den Kummer in sich tragen, genauso wie die hellen, aufmunternden Töne, die unser Leben vor Freude erstrahlen lassen.

Und diese Farben können wir überall finden: in den Blumen und Fischen und Vögeln, in saftigen Früchten auf dem Markt, in Stoffen, Gewürzen und im Süßwarenläden. Wer seine Augen offen hält, sich treiben lässt, versucht die Welt mit Kinderaugen zu sehen – der findet den Farbrausch überall. Viel öfter sollten wir einfach mal wieder in eine Pfütze springen. Im Meer schwimmen. Muscheln sammeln. Schmetterlingen hinterher jagen. Uns in den saftig grünen, noch vom Regen nassen Rasen legen. Blumen pflücken. Zu viele Bonbons essen. Die tanzenden Farbsprenkel zählen, wenn sich das Sonnenlicht in einem Prisma bricht.

Das Leben ist nicht schwarz-weiß, es ist eine schier unendliche Farbpalette und wir sind die Künstler, die die Farben nutzen können, um unser Leben neu zu gestalten, ihm einen neuen Anstrich zu verpassen. Es liegt bei uns – wir selbst halten die Stifte in der Hand und können uns bewusst für mehr Farbe im Leben entscheiden.

Mehr Farben in den Alltag holen, Leichtigkeit spüren,
in den Wellen des Ozeans des Lebens tanzen –
Sehnsüchte, denen wir unbedingt nachgehen sollen.

Die neue Skulpturen der Serie „Farbrausch“ von Ekaterina Moré

Skulpturen „Blue Wave“ und „Goldfisch“
Höhe mit Sockel 61cm

Skulptur aus doppelseitig bedrucktem Acrylglas
(besonders gehärteter Gallery-Acrylglas) in Spezialverfahren entwickelt, Gesamtdicke 1,2cm
Sockelgröße 42x15x4cm

Verfügbar in kleinen Auflagen, handsigniert und nummeriert

Infos unter: info@ekaterina-more.com

 

Mit Freunden teilen
Ältere Nachricht Neuere Nachricht