Blog

Kunstprojekt "Building European Bridges" Berlin-Moskau

Kunstprojekt

„Eine wichtiges Anliegen in meinem künstlerischem Schaffen ist es, für Verständigung zu sorgen. Ich möchte verdeutlichen, dass unterschiedliche Sichtweisen eine Daseinsberechtigung haben und die Welt nicht in schwarz/weiß zu unterteilen ist.
Biografisch bin ich mit Russland als auch mit Deutschland sehr stark verbunden. Mein Ziel ist es, auch in den schwierigen Zeiten das Verständnis und gegenseitige Wertschätzung zu fördern.
In meinen neuen Arbeiten nutze ich die Metapher der Brücke. Sie ist ein altes Symbol der Verbindung und des Pfades. Die Frau ist in meiner Arbeit generell ein Zentralthema, sie steht für mich symbolisch als Kommunikationsmittelpunkt unserer Gesellschaft. Die Frauen haben für mich eine besondere naturgegebene Gabe der Empathie, sie schaffen und erhalten die Verbindungen. Genau diese Qualitäten sind in den schwierigen Zeiten sehr gefragt.“

Ekaterina Moré

Für ein gemeinsames Projekt von Ekaterina Moré mit Frau Dr. von Bismarck, der Präsidentin des deutsch-russischen Wirtschaftsclub Russland e.V., sind Bilder „Blick in die Ferne“ und „At The Bridge“ zu dem Thema „Building European Bridges“ entstanden. Die Werke werden erstmalig bei der Konferenz „Chancen und Risiken im euro-asiatischen Wirtschaftsraum“ in Berlin präsentiert:
http://wirtschaftsclubrussland.org/berlin-14-01-2015-chancen-und-risiken-im-euroasiatischem-wirtschaftsraum

Deren weitere Präsentation findet bei der Veranstaltung „Brücken bauen – 5 Jahre WCR e. V.“ gemeinsam mit russischen Künstlern in Moskau statt.
http://wirtschaftsclubrussland.org/moskau-27-1-2015-5-jahre-wcr-e-v-neujahrsempfang

Das Projekt unterstützt bedürftige Kinderorganisationen in Russland.
Frau Dr. von Birmarck und Ekaterina Moré beim Event "Building European Bridges" in Berlin

Wirtschaftskonferenz Chancen und Risiken im eureasiatischen Wirtschafsraum, Uwe Leuschner, Frau Dr. von Bismarck & Ekaterina Moré

Wirtschaftskonferenz - Atrium der DEUTSCHE BANK - Unter den Linden

Mit Freunden teilen
Ältere Nachricht Neuere Nachricht