News

Unter Künstlern: Kamil Schigalla und Ekaterina Moré im Gespräch 🎨

  • Von Ekaterina Moré

Unter Künstlern: Kamil Schigalla und Ekaterina Moré im Gespräch 🎨

Mit Kamil Schigalla sprechen wir in diesem Interview über seine Lego-Kunst, die mit Hilfe von Lego-Bausteinen entsteht. Warum man als Künstler lieber wenig auf andere hören soll?

Welche Wirkung hat ein falsches Umfeld?

Und warum ist es wichtig sich auf das Positive im Leben zu konzentrieren?

"Wenn Du das tust, was dich mit Leidenschaft erfühlt, dann wird es gut werden!", sagt Kamil 

 👇 

https://www.youtube.com/watch?v=em-sWwGJ4P4 

Lego-Bausteine sind kult, weil sie seit Jahrzehnten die Kreativität und Fantasie von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen anregen. Mit Lego lassen sich fast alle möglichen Gegenstände und Bauten nachbauen, von der kleinsten Gebrauchsware bis hin zu komplexen Architekturen und Techniken.

Zudem gibt es eine große Fan-Community, die sich mit Lego beschäftigt und neue Ideen und Kreationen teilt. Diese Gemeinschaft trägt zur Beliebtheit von Lego bei und macht es zu einem echten Kult-Spielzeug.

Neben Kindern und Erwachsenen, die Lego als kreatives Spielzeug nutzen, gibt es auch Künstler, die Lego-Bausteine als Werkzeug zur Erstellung von Kunstwerken einsetzen. Durch die Vielfalt an Formen, Farben und Größen der Steine lassen sich fast alle möglichen Kunstwerke erschaffen. Einer von denen ist Kamil Schigalla, der mit coolen Ideen farbenfrohe Kunstwerke von solchen Persönlichkeiten wie Madonna, Johnny Depp, Campino, Michael Schumacher und Mahatma Gandhi erschafft.

Insgesamt bietet Lego Künstlern die Möglichkeit, ihre Kreativität und ihr künstlerisches Talent auf eine neue und aufregende Art und Weise auszudrücken. Die Steine sind nicht nur ein Kult-Spielzeug, sondern auch ein wertvoller Bestandteil der Kunstwelt.

Mit Freunden teilen
Ältere Nachricht Neuere Nachricht